Benutzername
Passwort

CVJM Grunbach e.V.

Sparte
Leitungskreis

Der Leitungskreis ist ein von den CVJM-Mitgliedern gewähltes Gremium, welches die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendgruppen und den CVJM als Verein repräsentiert und unterstützt. In den verschiedenen Arbeitskreisen (siehe zugeordnete Untergruppen) widmet sich ein Teil der Leitungskreis-Mitarbeiter speziellen Themen und Aufgabengebieten. Der Leitungskreis tagt monatlich. Vier mal im Jahr findet eine Sitzung Erweiterter Leitungskreis statt, zu der Verantwortliche aus allen Gruppen des CVJM eingeladen sind, um Aktuelles zu berichten, Sorgen und Freude zu teilen.

 

 

Infos der LK-Sitzung vom 16.05.2018

Der CVJM Ausflug am 24. Juni 2018 nach Remmingsheim mit anschließender Besichtigung der Wurmlinger Kapelle und von Rottenburg am Neckar steht bevor. Weitere Details und Informationen zur Anmeldung werden auf der Homepage veröffentlicht und per Handzettel verteilt.


Der Leitungskreis trifft sich am 31.05.2018 zu einem Klausurtag, bei dem die Veranstaltungen zum 125 jährigen Jubiläum des CVJM Grunbach besprochen und vorbereitet werden sollen.

Geplante Veranstaltungen:

  •  12. Januar 2019 Jubiläumsabend
  •  22. April 2019 Ostermontagstreffen
  •  21./22. September 2019 Pfeifferlesfest


Wenn ihr mehr erfahren wollt, sprecht uns einfach an!

Es folgte der Jahresrückblick von Gottfried:

·        627 Personen besuchen derzeit die CVJM-Gruppen. (Inklusive Doppelungen).

·        Sieben neue Mitglieder sind 2017 eingestiegen-Herzlich willkommen!

·        Der Mitarbeiterabend mit Marc Stippich (ehemaliger Pfarrer von Grunbach) war gut besucht. Thema war der Heilige Geist. Am 29. April 2018 wird es wieder einen Mitarbeiterabend geben mit dem CVJM Landesreferenten Christian Bernard.

·        Der CVJM hat 2017 zwei Gottesdienste mitgestaltet: an Gründonnerstag und im Oktober den Gottesdienst zur Aussendung und Segnung der CVJM-Mitarbeitenden. Auch 2018 wird es diese beiden Gottesdienste geben. Wer möchte kann mitgestalten und vorbereiten.

·        Das Sommerfest für Mitarbeitende auf dem Pfeifferle war leider nicht sehr gut besucht, was schade für die ganzen Vorbereitungen war.

·        Auch bei den Putzaktionen auf dem Pfeifferle wären mehr Helfer gewünscht. Trotz Einteilung der Gruppen war die Beteiligung hier in letzter Zeit etwas schwach. Hier wurde die Bitte für mehr Engagement geäußert. Nächste Möglichkeit: 24. März 2018.

·        2017 musste die jüngere Mädchenjungschar mangels Mitarbeiterinnen zweitweise eingestellt werden. Seit Anfang 2018 gibt es glücklicherweise die Lösung einer gemischten Jungschar mit Jungen und Mädchen und ebenso gemischtem Mitarbeiterteam. Da teilweise bis zu 30 Kinder da sind, werden weiterhin Mitarbeiter und vor allem Mitarbeiterinnen gesucht.

·        Der mfg-Gottesdienst kann auch 2018 mit einem Team 4 Gottesdienste planen. Schön, dass es hier weitergeht! Bei der Aussprache wurde von Hans Günter Schädel angemerkt, dass geistliche Unterstützung, z.B. durch einen Jugendreferent hier hilfreich für die Weiterführung sein könnte.

·        Sport für Beide gab es seit 1971 ohne Unterbrechung. Hermann Rommel hat diese Gruppe die ganze Zeit geleitet und jetzt deren Auflösung bekannt gegeben, aufgrund des Alters der Teilnehmenden. Vielen Dank für das langjährige Engagement! Der Hallenplatz Mittwochs 14- tägig von 20-22 Uhr in der Grundschule ist aktuell noch frei.

 

Sehr erfreulich! Es wird angestrebt, über den Bezirk eine(n) Jugendreferent*in zu je 50% für die Evangelische Kirchengemeinde Grunbach und Geradstetten anzustellen. Ziel ist es, nach den Sommerferien die Stelle zu besetzen. Genaueres muss noch geklärt werden, da es bisher eine Kooperation von Geradstetten und Steinenberg gegeben hat.

 

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus. Hier werden viele Helferinnen und Helfer gebraucht:

·        Beim Klausurtag des Leitungskreises wurden Pläne für das 125 Jährige Jubiläum des CVJM Grunbach 2019 gemacht. Es soll ein Pfeifferlesfest XXL geben. Samstag und Sonntag soll ein Festzelt für verschiedene Veranstaltungen und Konzerte genutzt werden. Am Samstag ist Mike Müllerbauer für die Familien gebucht, ein Kabarettist für die Erwachsenen und für das Jugendprogramm am späteren Abend werden noch Bands/Künstler angefragt und Andreas Malessa wird beim Gottesdienst am Sonntag zu Gast sein.
Für das Fest am Sonntag kam der Wunsch nach mehr Engagement für ein Bühnenprogramm der CVJM-Gruppen auf, da sich beim Pfeifferlesfest 2017 relativ weniger Gruppen auf der Bühne präsentiert haben.

·        Der Museumsverein plant eine Sonderausstellung 125 Jahre CVJM Grunbach.

·        Das Ostermontagstreffen des EJW wird 2019 in Grunbach stattfinden.

·        Kirchengemeinderat Heiko Ahrens stellt in Vertretung von Sebastian Läpple das Projekt Entdeckerweg vor. Ein Erlebnis- und Sinnespfad für die Gartenschau 2019 soll ehrenamtlich gestaltet werden. Auch hier sind Helfer gesucht.

·        Für den Jungenschaftstag am 13. Mai 2018 in Grunbach werden noch Helfer gesucht. Eine Liste war am Ende des Abends teilweise gefüllt und macht jetzt die Runde in den verschiedenen Gruppen.

·        Ausblick: 2020 soll es eine Zeltkriche in Remshalden geben (gemeinsames Projekt der Remshaldener Kirchen und CVJMs).

·        Für die Spendenaktion 50/50 hat Matthias Wagner die Idee des Leitungskreises vorgestellt, einen neuen großen Baum vor das Pfeifferleshaus zu setzen, da der Alte gefällt werden musste, weil er morsch war.

·        Bernd Rosner lädt für den 24.6.2017 zum CVJM-Ausflug nach Wolfenhausen und Renningsheim ein. Genauere Informationen und Anmeldung folgen.

 

Es folgte die Aussprache und Entlastung des Vorstands und des Leitungskreises, dann der Kassenbericht. Kassenwart Wolfgang Kircher berichtet aus 49 Jahren Kassenführung unter seiner Regie und erinnert an einige amüsante und interessante Entwicklungen: Die Rote Wurst auf dem Pfeifferlesfest 1971 hat 1,20 DM gekostet und historische Dokumente weisen für 1923 aufgrund der Inflation Stromkosten von 400 Milliarden Mark auf. Die Kassenprüfer für 2017 waren, wie üblich, sehr zufrieden mit der Buchhaltung. Der Kassier Wolfgang Kircher wurde entlastet und für die unglaublich lange Zeit von 49 Jahren seiner Tätigkeit mit einem Geschenkkorb und der Ernennung zum Ehrenmitglied des CVJM-Grunbach geehrt, da er sich nun von diesem Posten zurückziehen möchte.

 

Dann haben sich die 10 Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Leitungskreis vorgestellt:

Sieben treten erneut an (Andrea Kern, Edi Egle-Illg, Gottfried Rommel, Lukas Illg, Matthias Wagner, Steffen Fischer, Verena Sigle), drei Leitungskreismitglieder haben nicht mehr kandidiert (Bernd Rosner, Martina Simon, Patrick Rosner) zwei Kandidaten und eine Kandidatin haben sich neu aufstellen lassen (Jonathan Rommel, Sebastian Meinel und Patricia Kilian). Alle 10 Aufgestellten wurden an diesem Abend in den Leitungskreis gewählt. Wir danken allen für ihre verantwortungsvolle Mitarbeit im CVJM Grunbach!

Gottfried Rommel würde den Vorsitz gerne in jüngere Hände übergeben, erklärt sich aber bereit, solange sich niemand findet, diese Rolle (dankenswerter Weise!) weiterhin zu übernehmen, auch im Hinblick auf die anstehenden Jubiläumsaktivitäten. Sebastian Meinel wird die Rolle des Kassiers übernehmen.

 

Die Hauptversammlung war gut besucht und altersmäßig gut durchmischt. Für nächstes Jahr kann schon Freitag, 22. Februar freigehalten werden. Wir beschlossen den Abend mit einem Segenslied und guter kommunikativer Atmosphäre bei Wein und Laugenstangen. Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben!

 

Markus Egle

Der neue Leitungskreis (für 2015-2018 gewählt)

bedankt sich für Euer Vertrauen, und freut sich, mit Euch zusammen die nächsten 3 Jahre zu gestalten

Auf dem Bild fehlt unser Kassier Wolfgang Kircher

Wir sind für Euch da!

(Leitungskreis 2012-2015)

 

Auf dem Bild fehlen Benjamin Kraus und Wolfgang Kircher

© by CVJM Grunbach | Impressum | Datenschutzerklärung | Druckvorschau | generiert in 0.0045 Sek. | zur Mobile-Version