Benutzername
Passwort

CVJM Grunbach e.V.

Unsere Leitsätze

Der CVJM Grunbach möchte einen Lebensraum schaffen in dem man einander und Jesus Christus begegnen kann.

Die Gemeinschaft des CVJM steht allen Menschen zur Teilnahme, Mitgliedschaft und Mitarbeit offen.

Die verschiedenen Gruppen und Angebote wollen einen Rahmen bilden, in dem sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene ausprobieren und entfalten können.

Im CVJM soll die persönliche Wertschätzung unabhängig von Leistungsfähigkeit und Können erfahrbar werden. Dies entspricht dem biblischen Menschenbild und dem Vorbild Jesu Christi.

Das wollen wir mit der Präsenz des christlichen Glaubens in allen Begegnungen, Programmen und Unternehmungen umsetzen.

Grundlage der weltweiten CVJM-Arbeit ist die „Pariser Basis“ von 1855:
„Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck, solche jungen Menschen miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten“.

Wichtige Dokumente im Direktzugriff:

Bankverbindung:

Volksbank Stuttgart eG

IBAN: DE60 6009 0100 0280 2580 03

BIC: VOBADESS

Mitarbeitergottesdienst am Sonntag 15. Oktober 2017

mit einem Remshaldener Gospel-Projektchor

einplanen - einladen - dabei sein!

Wir freuen uns auf eine volle Kirche

Ein Klick auf das Bild links gibt Details


99seconds

Danke für ein beherzt + begeisterndes  Pfeifferlesfest!

Schon am Gottesdienst mit CVJM Landesreferent Johannes Büchle nahmen rund 400 Leute teil. Das Pfeifferleskabarett mit tollen Lacheffekten und auch lebensfroh verpackten nachdenklichen Anstößen verfolgten rund 750 Leute.

Wir freuen uns über diesen großartigen Ausdruck der Verbundenheit mit dem CVJM. Danke, den weit über 100 Mitwirkenden die das Fest ermöglichten, durch Vor- und Nachbereitungen incl. Werbung, Technik, Gottesdienstgestaltung, Musik, Mitarbeit an den Verpflegungsständen incl. Kassen und Bedienservice, Spülstation, Entwicklung und Umsetzung der Spiel-Sport- und Bastelangebote-aktionen, dem Pfeifferleskabarett, und allem was an Serviceleistungen unbemerkt im Hintergrund geschah.

Dank auch an unsere Unterstützer und Lieferanten: Ev. Kirchengemeinde Grunbach, Gemeinde Remshalden, Weinbauverein Grunbach/Weintreff Neue Kelter,  Musikverein Harmonie Geradstetten, Volksbank, Jürgen Gaupp und Weingut Doreas für die dieses Jahr besondere Kostbarkeit frischgepressten! Apfelsaftes, Getränke Meissner, Metzgerei Rommel, Bäckerei Weller, Firma Singer für die Ausleihe der Kuppelzelte und alle nicht namentlich genannten Geld- Sach- Kuchen- Arbeitskraft- Material- Zugmaschinen- und Zeitspender/innen.

Zuletzt, und über allem, gilt Dank unserem Gott, der uns reichlich Kreativität, Kraft, Bewahrung und vor allem Sonnenschein für diesen und an diesem Tag geschenkt hat.

Gottfried Rommel

Jugendtag auf dem Schlossplatz in Stuttgart

Alle Infos unter:

www.da-ist-freiheit.de

ein Klick auf das Bild links zeigt einen Überblick

3. Remshaldener Männervesper Di. 26.9. um 19 Uhr, Bürgerhaus Grunbach

Thema: "Was ist (heute) evangelisch?" Referent: Prälat i.R. Ulrich Mack

Ein Klick auf das Bild links zeigt weitere Details

Sommerfest für unsere Mitarbeitenden am Sa, 24.6.

Ein kleines aber feines Grüppchen traf sich bei herrlich angenehmen Temperaturen auf dem Pfeifferle. Mit erfrischendem Cocktail, leckeren Grillsachen, einem bunten Salatbuffet und dem rasanten und actiongeladenen Juggerspiel verbrachten wir einen netten Abend in heimeliger Runde.

Als Dankeschön an unsrere Mitarbeitenden aller Gruppen des CVJMs ist dieses Fest gedacht- an alle, die nicht mitfeiern konnten weil sie anderweitig Termine hatten gilt unser Dank genauso und wir wünschen alle einen erholsamen Sommer!

Wir sehn uns dann ja hoffentlich alle beim Pfeifferlesfest am 17.9.!

Bis dahin grüßt euch herzlich euer Leitungskreis und das Team der Mitarbeiterbegleitung

Hier sieht man uns mit vollem Einsatz beim Jugger-Spiel

Hast Du Lust dich dem Hauskreis ab 25 anzuschließen?

Ein Klick auf das Bild links bringt die Details

Mitarbeiterabend 2017 am Sonntag 23. April 2017 im Alten Rathaus

Ein geistreicher Abend unter Geschwistern im Geist waren ganz und gar nicht von allen guten Geistern verlassen und auch unser Referent Marc Stippich ging uns nicht auf den Geist mit seinen Basics zum HEILIGEN GEIST!

Ja, das Thema liegt nun auf der Hand: "Lass dich begeistern vom Heiligen Geist", so lässt sich der Abend zusammenfassen und eine schöne Gruppe von über 30 Mitarbeitenden hörte gespannt zu, manchen ging ein Geistesblitz auf, wir wurden selber aktiv, sangen und beteten und Gott war mitten unter uns! Ein leckeres Fingerfoodbuffet stand bereit und viele anregende Gespräche wurden geführt.

Der Heilige Geist kommt uns ganz nah, denn er will uns bewohnen und er klopft immer wieder wie ein Gentleman an unsre Herzenstür und bittet darum, eingelassen zu werden. Öffnen wir doch diesem Besucher immer wieder gern unsre Türen und lassen uns berühren von ihm. Dann kann ein Funke überspringen auf unsre Mitmenschen, Teilnehmende der Gruppen,...

 

Hauptversammlung 2017 am 17.3.

Ganz bei Trost!?

Unter dem Thema, abgeleitet aus der Jahreslosung, standen die Aktivitäten des Jahres 2016 im CVJM Grunbach. An einige davon wurden in der Hauptversammlung am 17. 3. erinnert. Vizechef Patrick Rosner konnte dabei 76 Mitglieder und 4 Gäste begrüßen.

Wie es sich für einen christlichen Verein gehört, stand am Anfang eine Andacht, in der Joachim Riegel seine Gedanken zu der biblischen Geschichte von Martha und Maria darlegte. Erstere schafft fleißig, damit es dem Gast Jesus an nichts fehlt, während ihre Schwester ihre volle Aufmerksamkeit dem großen Rabbi schenkt. Der erklärt - und das ist im Schwabenland gar  nicht leicht verständlich -  dass nicht die  vielbeschäftige und  rastlos arbeitende Martha, sondern Maria  „das gute Teil erwählt hat“.

               Vereinspräsident Gottfried Rommel listete dann auf, dass der CVJM Grunbach im Moment 313 Mitglieder hat, 24 Kreise und Aktivitäten anbietet und sich auf 123 ehrenamtliche Mitarbeiter stützen kann. Einige Highlights des Berichtsjahres seinenkurzhier kurz aufgelistet. Den Verein und seine Angebotsnehmer beschäftigten 62 Jahre Jungenschaft, Großfahrt, Mitarbeiterabende, Schulungseinheiten, Sommerfest f. Mitarbeiter, Jugendabendmahl, Traineekurs, Klausurtag, Altpapier- und Christbaumsammlungen, Posaunenchorkonzert, Kindersportgruppen und Eichenkreuzhandball, Pfeifferlesfest, mfg-Gottesdienste, Waldweihnacht, Jungschartag, Ostertreffen usw. usw.

Aus dem Kassenbericht wurde der stattliche Jahresüberschuss von 58,24 Euro bekannt. Dabei soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass der Verein im Jahr 2016 mit fast 9000 Euro, Erlöse aus den Sammlungen und der Vereinsgaststätte ‚Crêpes‘,  zwölf ausgewählte Projekte unterstützt hat. Das Sportheim auf dem Pfeifferle wurde in Eigenregie renoviert, außerdem ein Rasenmähertraktor angeschafft. Leider gab auch die Heizung im Vereinshaus ihren Geist auf und musste als nicht geplante Investition erneuert werden. Die Jungenschaft zahlt für ihre Autokilometer und den daraus resultierenden CO2-Ausstoß eine freiwillige Umweltspende.

Eine Auswertung über die Kommunikation im Verein fehlte genauso wenig wie die ggg-Pause. Die Abkürzung steht für Gespräche, Getränke und Gebäck. Aussprachbedarf gab es für die anwesenden Mitglieder wenig. Deshalb wurden Vorstandschaft, Leitungskreis und Kassier selbstredend entlastet.

Vorstand Gottfried Rommel stellte dann noch das Jahresthema 2017 („beherzt und begeistert“) vor und schaute voraus auf das Jahr 2019, in dem der CVJM Grunbach das Jubiläum seines 125jährigen Bestehens feiern kann.

                                                                                                                                                      Wolfgang Kircher

Skifreizeit 2017

So schnell war noch keine Winterfreizeit des CVJM Grunbach ausgebucht: schon eine gute Woche nach der Ausschreibung waren fast 60 Plätze vergeben und keiner weiteren Familie konnte mehr zugesagt werden. Sollte uns diese Enge eine Woche lang überhaupt Raum für die notwendige Entspannung geben?

Die Wintersportbedingungen ließen sich sehr gut an, denn das Kleinwalsertal begrüßte uns mit Neuschnee. Diejenigen, die am Samstag schon so rechtzeitig aus dem Bett gekommen waren, dass sie noch zum Skifahren konnten, waren zu beneiden. Aber wir hatten fast täglich strahlenden Sonnenschein auf den Pisten. Und weil es ab Montagabend lieber schneite statt wie vorhergesagt zu regnen, hatten wir am Dienstag gleich nochmal Neuschnee.  Der Schnee hat uns dann bis zum Ende der Freizeit grade so ausgereicht.
Unseren Wochenablauf außerhalb des Skifahrens haben wir zusammen mit unserer top organisierten Leitung bestehend aus Edi Egle-Illg, Daniel Kämpf und Elmi Gschwind bereits vorher festgelegt.  Fast schon traditionell hat uns die aktuelle Jahreslosung „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch (Ez 36,26)“, die ganze Woche hindurch begleitet. Aus morgendlichen Andachten, einer herzerfrischenden und einer visuell haptischen Gesprächsrunde für die Erwachsenen und greifbaren und konkreten Erzählkreisen für die Kids und Teenies bleiben uns die Themen Erneuerung, Mut-Erfahrung, weiche und große Herzen hoffentlich noch lange Zeit in Erinnerung. Herzlichen Dank dafür. Nehmen wir ein offenes Herz und einen Blick für andere mit in den Alltag!
Als weiteres Highlight der Freizeit  gab es einen tollen Zirkusaufritt von kleinen und großen Artisten. Selbstverständlich wurden die dazu benötigten Utensilien wie Flowerstick  oder Jonglierbälle vorher geduldig selbst hergestellt. Spitze! Mit einer Fackelwanderung , dem Bunten Abend,  dem Singabend, mitgebrachten Brett- oder Kartenspielen oder einfach anregenden Gesprächen bei einem Glas Wein, ging die Woche wie im Flug vorbei.  Ach ja- vier Geburtstage gab es auch noch zu feiern.

Hinterher wussten wir:  wir hatten eine klasse Gemeinschaft und hätten auf keinen verzichten wollen! Und auf gar keinen Fall verzichten können wir auf ein Lob an unsere Edi, unseren Elmi und unseren Daniel: sehr gut gemacht. Danke.

 

Martin Simon

© by CVJM Grunbach | Impressum | Normale Ansicht | generiert in 0.0033 Sek. | zur Mobile-Version